Der Papstpalast

Die Stadt der Päpste wird Avignon genannt. Obwohl die Zeiten, da die christliche Welt von hier aus regiert wurde schon fast 600 Jahre vorbei sind. Auch wenn Avignon mehr zu bieten hat als den Papstpalast, z.B. die berühmte Brücke Pont Saint-Bénézet, so dominiert er die Stadt. Als wir im Oktober 2017 zu Besuch waren, ist gerade ein neues Informationssystem gestartet. Jeder Besucher des Palastes bekommt ein Tablet samt Kopfhörer ausgehändigt, das man beim Verlassen der Anlage wieder abgibt. Anhand von Simulationen wird man virtuell in die Welt des 14. und 15. Jahrhunderts versetzt, je nachdem wo man sich gerade befindet, wird der Raum auf dem Bildschirm gezeigt wie er damals ausgeschaut hat. Eine tolle Sache, die uns den geschichtlichen Aspekt näher bringt. Etwas erstaunt waren wir, dass in der damaligen Zeit die Räume und Gebäude gar nicht so düster und dunkel waren wie man das vielleicht erwartet hat, sondern recht farbenfroh und lichtdurchflutet.

All images © Rolf Binder