Europas wilder Osten

Mit dem Fahrrad durch Rumänien

Ja, gibt es…

…und zwar eine ganze Menge! Aber Meister Petz hat uns nicht davor abgehalten, Rumänien mit dem Fahrrad zu bereisen. Mehr Gedanken haben wir uns über die Hirtenhunde gemacht, denen mann in den Bergen überall bei den Schafherden begegnet. Die können richtig böse werden. Und vor denen haben wir einen gehörigen Respekt gehabt und das zu Recht. Rumänische Hirtenhunde sind bekannt für ihre Loyalität gegenüber der Herde und dem Hirten. Sie durchlaufen eine fundierte Ausbildung bis sie soweit sind mit der Herde zu ziehen.

Schäferhunde Pferde
Schäferhunde bewachen die Schafherde nicht nur vor Bären und Wölfen, sondern vor jedem der sich den Schafen nähert. Und das auf eine sehr Angst einflößende Weise. Also – nehmt euch in acht vor ihnen, das sind absolut keine Kuscheltiere. Am Besten, einfach stehen bleiben, sich nicht rühren und warten bis der Schäfer kommt. Der wird sie dann zurückpfeifen und jetzt könnt ihr getrost weiterlaufen. Noch was: den Hunden nicht in die Augen schauen, direkten Blickkontakt vermeiden.
Sie merken schon von weitem, wenn sich jemand der Herde näherd und laufen dann sofort laut bellden los. Und das kann schon beängstigend sein, wenn eine Horde von sechs, sieben großen Hunden auf einen zulaufen. Zähnefletschend bleiben sie zwei Meter vor einem stehen und man spürt es kalt den Rücken herunterlaufen. Jetzt hoft man, dass der Hirte gleich um die Ecke kommt…
All images © Rolf Binder